Worte wurden nach dem Verkauf einer Festplatte mit darin enthaltenen Daten hart sanktioniert

Worten-Festplatte

Worte, ein multinationales Unternehmen, das sich dem Verkauf von Haushaltsgeräten und Unterhaltungselektronik im Allgemeinen widmet, wurde gerade von der spanischen Datenschutzbehörde erheblich sanktioniert. Wir gehen zurück auf 2013, als Worte verkaufte einer Person eine Festplatte, die nicht nur verwendet worden war, sondern auch die Daten eines großen Teils seiner Belegschaft enthielt. Als ob es nicht genug wäre, ein Produkt zu verkaufen, das als Neuware zurückgegeben wurde und die Bedingungen nicht wieder erfüllt, haben wir festgestellt, dass sie sich nicht die Mühe gemacht haben, den Status der Festplatte zu überprüfen. Dies hat die Kette eine Geldstrafe von Tausenden von Euro gekostet, mit der sie in den kommenden Tagen rechnen muss.

Doppelt verärgert war der Käufer, der nicht nur einen Scherz erworben hatte (die Festplatte war nicht neu), sondern auch private Informationen einer anderen Person hatte. Diese Festplatte enthielt persönliche und berufliche Informationen einiger Mitarbeiter des betreffenden Wörter-Zentrums. Dieser Worten-Laden befand sich in Sevilla und schloss Ende 2015 seine TürenWir wissen nicht, ob aufgrund der geringen Produktivität oder des schlechten Rufs in der Einrichtung. Entgegen unserer Einschätzung kam die Beschwerde jedoch nicht vom Käufer, sondern von Mitarbeitern, deren persönliche und berufliche Daten nicht mit der gebotenen Sorgfalt behandelt worden waren.

Die Personalabteilung hatte diese Festplatte ohne jegliche Professionalität verwendet und sie dann wieder zum Verkauf angeboten. Drei Jahre später, Die AEPD hat eine Geldstrafe von 10.000 wegen der "schweren Straftat" verhängt. begangen von Worten. Das Unternehmen hat seine Zustimmung zu der Sanktion gezeigt und nutzt die Gelegenheit, um das Eis auf die Angelegenheit zu reduzieren, und nennt es einen Einzelfall. Kurz gesagt, es ist nicht das erste Mal, dass wir in Einrichtungen wie Worten und Mediamarkt einen solchen Mangel an Professionalität und Sauberkeit feststellen, der letztendlich das Online-Shopping begünstigt.


Der Inhalt des Artikels entspricht unseren Grundsätzen von redaktionelle Ethik. Um einen Fehler zu melden, klicken Sie auf hier.

Schreiben Sie den ersten Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * gekennzeichnet

*

*

  1. Verantwortlich für die Daten: Miguel Ángel Gatón
  2. Zweck der Daten: Kontrolle von SPAM, Kommentarverwaltung.
  3. Legitimation: Ihre Zustimmung
  4. Übermittlung der Daten: Die Daten werden nur durch gesetzliche Verpflichtung an Dritte weitergegeben.
  5. Datenspeicherung: Von Occentus Networks (EU) gehostete Datenbank
  6. Rechte: Sie können Ihre Informationen jederzeit einschränken, wiederherstellen und löschen.